Rücknahme Altfolien

Wohin mit alten Silofolien?

In jedem Jahr organisiert die AGRAVIS Raiffeisen AG in Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsgenossenschaften und Kornhäusern die flächendeckende Rücknahme und Verwertung gebrauchter Silofolien.

Die Raiffeisen-Genossenschaften verfolgen damit die Zielsetzung der Kreislaufwirtschaft und bieten den Landwirten eine sinnvolle Alternative zur Deponierung oder Verbrennung.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Genossenschaft, Ihr Kornhaus/Agrarzentrum oder direkt an:

  • Herr André Geißler
  • Telefon: 0251/682-2583
  • Telefax: 0251/682-4583

Silofolie - Was kann angeliefert werden?

Angenommen werden nur Silofolien, ohne Stretch-/Wickelfolie und frei von Schnüren. Die Folien sollen besenrein sauber, gebündelt und, wenn möglich, trocken sein.

Silofolienanlieferung - Wo und wann?

Gesammelt wird an verschiedenen Standorten im AGRAVIS Gebiet. Der Sammeltermin Ihrer Genossenschaft oder Ihrem Kornhaus wird Ihnen rechtzeitig von Ihrem Raiffeisen-Partner mitgeteilt. Den genauen Termin und Ort der nächsten Sammlung in Ihrer Nähe teilen wir Ihnen natürlich auch gerne mit.

Silofolie - Tipps zum Sammeln

Der hohe Schmutzanteil bei Silofolien stellt die Verwertungsbetriebe vor große Probleme. Der Verschleiß an der Schredderanlage (Messer) ist sehr hoch und die Aufbereitung des Reinigungswassers und die Entsorgung des Schlamms sind teuer.
Als Landwirt können Sie maßgeblich dazu beitragen, die Kosten für die Entsorgung gering zu halten, wenn Sie folgendes beachten:

  • Beginnen Sie rechtzeitig mit dem Säubern und Zusammenlegen der Folien, denn alte Silofolie fällt das ganze Jahr über an.
  • Holen Sie möglichst bei gutem Wetter die Folien vom Siloplatz, dann sind Sie leichter zu säubern.
  • Legen Sie die Folien zu Bündeln zusammen, es erleichtert den Transport.

Was geschieht mit den gesammelten Silofolien?

Die von den Landwirten bei den Sammelstellen angelieferten Folien lässt die AGRAVIS AG zu den Folienherstellern transportieren. Sie werden dort in einem speziellen Recyclingverfahren zerkleinert, mehrmals intensiv gewaschen, getrocknet und in einem Extruder aufgeschmolzen. Das gewonnene Regranulat wird bei der Herstellung neuer Silofolien und Baufolien wieder eingesetzt und somit der Kreislauf geschlossen.