AGRAVIS-Experte: "Weizenproduktion 2018 vermutlich niedriger"

08.06.2018

Der April 2018 war in Deutschland der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahre 1881. Der Mai knüpfte nahtlos daran an. AGRAVIS-Agrarmarktanalyst Bernhard Chilla hat nicht nur die deutschen, sondern die globalen Märkte im Blick. Er sieht das trockene Wetter in einer ersten Einschätzung zu den Auswirkungen auf die Welt-Weizenernte 2018 kritisch.
Infos zu den Auswirkungen des Wetters auf die Ernte 2018 Auswirkungen des Wetters auf die Ernte 2018

Bildmaterial zum Content


AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram