AGRAVIS: Ausbildungs-Gütesiegel „Best place to learn“

30.05.2018

Nun ist es offiziell: Die AGRAVIS Raiffeisen AG zählt zu den Top-Ausbildungsunternehmen und erhält das Gütesiegel „Best place to learn“. Das anerkannte und anspruchsvolle Zertifikat für die betriebliche Ausbildung Ausbildung erhalten Unternehmen, die unter Beweis gestellt haben, dass sie höchste Standards bei der betrieblichen Ausbildung erfüllen.

Bildmaterial zum Content
AGRAVIS-CEO Andreas Rickmers (3.v.li.) sowie AGRAVIS-Personalchefin Uta Löffler (2.v.li) nahmen das Zertifikat „Best place to learn“ entgegen. Gemeinsam mit ihnen freuten sich Niels Köstring, Geschäftsführer der Aubi-Plus GmbH, Knut Fischer, Leiter Ausbildung bei der AGRAVIS, Dorothea Piening, wissenschaftliche Leitung „Best place to learn“, Friederike Brocks, Betriebsratsvorsitzende AGRAVIS (v.re.) und Sarah Körting, Fachreferentin Ausbildung bei der AGRAVIS (li.).AGRAVIS: Ausbildungs-Gütesiegel „Best place to learn“ 
AGRAVIS-CEO Andreas Rickmers (3.v.li.) sowie AGRAVIS-Personalchefin Uta Löffler (2.v.li) nahmen das Zertifikat „Best place to learn“ entgegen. Gemeinsam mit ihnen freuten sich Niels Köstring, Geschäftsführer der Aubi-Plus GmbH, Knut Fischer, Leiter Ausbildung bei der AGRAVIS, Dorothea Piening, wissenschaftliche Leitung „Best place to learn“, Friederike Brocks, Betriebsratsvorsitzende AGRAVIS (v.re.) und Sarah Körting, Fachreferentin Ausbildung bei der AGRAVIS (li.).

AGRAVIS-CEO Andreas Rickmers sowie AGRAVIS-Personalchefin Uta Löffler nahmen das Zertifikat aus den Händen von Niels Köstring, dem Geschäftsführer der Aubi-Plus GmbH, entgegen. Im Vorfeld hatte dieses Unternehmen dafür in der Zeit vom 12. bis zum 25. März zirka 600 derzeitige und ehemalige Auszubildende sowie Ausbilder zu den Arbeits- und Lernbedingungen innerhalb der AGRAVIS befragt.

Stolz und dankbar für Auszeichnung

„Wir sind stolz und freuen uns, dass wir nach Auswertung aller Befragungsgruppen das Gütesiegel erhalten. Wir danken unseren Mitarbeitern für das positive Feedback. Im Wettbewerb um motivierte Talente ist es für uns wichtig, als attraktiver Arbeitgeber und qualifizierter Ausbildungsbetrieb bekannt zu sein. Genauso wichtig ist es intern auch für uns, eine fundierte Standortbestimmung unserer Ausbildung mit allen Stärken und Entwicklungsfeldern der direkt mit Ausbildung beteiligten Mitarbeiter zu erhalten, um kontinuierlich und gezielt unsere Ausbildung weiter zu verbessern“, sagten AGRAVIS-CEO Andreas Rickmers und Personalchefin Uta Löffler bei der Zertifikatsübergabe in der Unternehmenszentrale in Münster.

Qualitätssiegel mit vielen Facetten

Das in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen konzipierte Qualitätssiegel „Best place to learn” stellt die hohe produktive Lernzeit, das Lernen in Geschäftsprozessen sowie das selbstständige Arbeiten und Lernen der Auszubildenden in den Vordergrund des Qualitätsverständnisses.

Die hohe Qualität der Ausbildung in der AGRAVIS-Gruppe ist beständig auch an regionalen, landes- und bundesweiten Bestenehrungen ablesbar. Als Arbeitgeber genießt das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen große Wertschätzung und wurde Anfang 2018 zum fünften Mal als „Deutschlands Top-Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt das AGRAVIS-Traineeprogramm wiederholt für seine besondere Qualität ein Siegel der Absolventa GmbH. Im Konzern gibt es ein Betriebliches Gesundheitsmanagement und es werden regelmäßig Azubiprojekte wie aktuell das AGRAVIS-Start-up Junges Gemüse angeboten, in dem die Auszubildenden in Eigenregie arbeiten und somit unternehmerisches Handeln und Denken erlernen.

Zum Azubi-Portal Zum Azubi-Portal

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram