AGRAVIS Raiffeisen AG zieht positives Agritechnica-Fazit

17.11.2017

„Green Future – Smart Technology“, so lautete das Motto der weltgrößten Messe für Landtechnik in Hannover Agritechnica Agritechnica, die am Samstag zu Ende geht. Das Thema Digitalisierung zog sich wie ein roter Faden durch die Auftritte der fast 3.000 Aussteller aus aller Welt. Auch die AGRAVIS Raiffeisen AG überzeugte mit ihren Angeboten zum Thema Landwirtschaft 4.0. Auf besonders großes Interesse stieß bei den Besuchern das neue Portal der Landwirtschaft „myfarmvis myfarmvis“, das die AGRAVIS zur Agritechnica in der Version 1.0 präsentierte.

Bildmaterial zum Content
Zur Agritechnica 2017 präsentierte die AGRAVIS ihre digitalen Konzepte an einem eigenen Stand.AGRAVIS Raiffeisen AG zieht positives Agritechnica-Fazit
Zur Agritechnica 2017 präsentierte die AGRAVIS ihre digitalen Konzepte an einem eigenen Stand.

Auf einem eigenen Stand informierte die AGRAVIS-Gruppe über ihre digitalen Konzepte für die Landwirtschaft. Gemeinsam stellten die AGRAVIS NetFarming GmbH AGRAVIS NetFarming GmbH und ihr Partner Geo-Konzept ihre Produkte für Precision Farming unter dem Namen iXmap vor. Die Software Delos Delos der AGRAVIS und ihres Partners Odas präsentierte den Landwirten eine kompetente Systemlösung im Bereich Wirtschaftsdünger. Außerdem erfuhren die Besucher an diesem Stand alles über das Portal der Landwirtschaft „myfarmvis“, das durch die AGRAVIS Raiffeisen AG in Zusammenarbeit mit genossenschaftlichen Partnern entwickelt wurde. Die Besucher ließen sich an den Terminals die Funktionsweise demonstrieren und diskutierten mit den Experten der AGRAVIS über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

Innovationskraft der Landtechnik-Branche

„Die Agritechnica war einmal mehr ein eindrucksvoller Beleg für die Innovationskraft der Landtechnik-Branche“, zieht AGRAVIS-Vorstandsmitglied Johannes Schulte-Althoff ein positives Fazit. „Die Stimmungslage ist insgesamt positiv, die Branche erwartet nach drei schwierigen Jahren steigende Umsätze. Das zeigten unsere vielen guten Gespräche mit Herstellern und Landwirten.“ Diesen Stimmungsumschwung, den man auf der Agritechnica bereits deutlich spürte, will die AGRAVIS mit ihrer klaren Strategie der exklusiven Vertriebsstrukturen bei ihren Hauptmarken Agco/Fendt, Claas und New Holland für sich nutzen. Die Fokussierung im Beiprogramm mache sich ebenfalls bezahlt: „Wir entwickeln uns stetig weiter und bleiben dabei nah am Kunden“, erklärt Schulte-Althoff.

Service ist unser Feld

Mit dem Slogan „Service ist unser Feld“ verdeutlichte die AGRAVIS auf der Agritechnica ihre Kompetenzen im Technik-Segment. „Wir bieten unseren Kunden das komplette Dienstleistungspaket rund um die Landtechnik an. Dazu gehören nicht nur innovative digitale Angebote, sondern auch schlagkräftige Standorte mit modernen Werkstätten in einem dichten Niederlassungsnetz. Wir machen deutlich: Wir sind in der digitalen Welt unterwegs, aber wir sind auch vor Ort. Nämlich da, wo unser Kunde ist“, betont Schulte-Althoff.

Zum großen Agritechnica-Webspecial Agritechnica-Webspecial

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram