Wintergetreide: Nach der Ernte steht die Aussaat an

27.09.2017

Die Getreideernte ist seit einigen Wochen abgeschlossen. Die Ergebnisse waren für die Landwirte nicht immer zufriedenstellend. Ausgeprägte Trockenphasen im Frühjahr bzw. ergiebige Niederschläge zu Beginn der Ernte führten regional zu deutlichen Ertrags- und Qualitätseinbußen. Doch nun ist es an der Zeit, sich um die Aussaat des Wintergetreides zu kümmern und auf das nächste Erntejahr zu blicken.

Bildmaterial zum Content


Wintergerste Wintergerste, Winterroggen Winterroggen, Wintertriticale Wintertriticale und Winterweizen Winterweizen zählen dabei zu den bedeutendsten Getreidearten in Deutschland. Die Aussaat der Wintergetreide beginnt im September und kann je nach Getreideart in Ausnahmefällen bis in den Dezember stattfinden. Zu beachten ist dabei, dass alle Wintergetreidearten zur Überwindung der Schosshemmung einen Vernalisationsreiz also eine Kälteperiode benötigen.

Die verschiedenen Eigenschaften und Aussaatkriterien der unterschiedlichen Wintergetreidearten finden Sie im AGRAVIS Saatgutbereich (Getreide) AGRAVIS Saatgutbereich (Getreide).

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram