Pinke Siloballen sensibilisieren für Brustkrebs

22.05.2017

Den ersten Grünland-Schnitt des Jahres haben die Landwirte gerade hinter sich – unschwer zu erkennen an den großen Silageballen. Sie prägten in den vergangenen Tagen das Bild auf den Grünlandflächen in Ostwestfalen – mal in Schwarz, in Weiß oder blassem Grün eingewickelt. Der Kreislandfrauenverband Höxter-Warburg und die AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH finden, dass bei der Folie Folie mehr Mut zur Farbe angebracht ist. Warum das Futter nicht in kräftigem Pink konservieren? „Pinke Siloballen sind ein echter Hingucker, erfreuen das Auge und unterstützen zugleich einen guten Zweck“, betonte Gabriele Beckmann, Vorsitzende des Landfrauenverbandes, am Montag am AGRAVIS-Kornhaus in Brakel. Die Landfrauen in OWL, die AGRAVIS und der Hersteller Trioplast haben nun unter dem Motto „Gemeinsam Farbe bekennen!“ eine Aufmerksamkeitskampagne gestartet. Die pinke Folie richtet den Fokus auf ein wichtiges Thema: die Früherkennung von Brustkrebs.

Bildmaterial zum Content
Gemeinsam gegen BrustkrebsPinke Siloballen sensibilisieren für Brustkrebs
Gemeinsam gegen Brustkrebs

„Die Tenoplus ‚Pink Edition‘ des Herstellers Trioplast ist eine hochwertige Verpackung für das Silagefutter“, erläuterte Andreas Ahlemeyer, stellvertretender Geschäftsführer der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH. „Und zugleich fließen drei Euro jeder verkauften Wickelfolien-Rolle an die gemeinnützige Organisation ‚Pink Ribbon‘ ‚Pink Ribbon‘.“ Ziel dieser deutschlandlandweiten Kampagne sei es, die Sensibilität für Brustkrebs zu erhöhen, so Gabriele Beckmann. „Die pinken Ballen fallen gleich ins Auge und sind daher eine gute Möglichkeit, in unserer Region die Früherkennung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken“, unterstrich die Kreislandfrauen-Vorsitzende. Mittlerweile erkranke jede achte Frau in Deutschland daran. Selbstvorsorge und Früherkennungsuntersuchungen seien enorm wichtig, um weitere Erkrankungen früh zu behandeln.

Drei Euro pro Rolle – vergleichsweise wenig Geld, mit dem viel Aufmerksamkeit für das wichtige Thema Brustkrebs erzielt werden kann. „Wir unterstützen die Aktion aus voller Überzeugung“, sagte Andreas Ahlemeyer. Das AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH führe diese Folie in ihrem Sortiment. „Wir stellen fest, dass das Interesse in der Landwirtschaft an der pinken Folie wächst.“

Abgesehen von dem gesellschaftlichen Aspekt spricht auch die Qualität der Folie für sich: „Durch ein neues Herstellungsverfahren kann die Dicke der Stretchfolie Tenoplus von 25 auf 21 my reduziert werden, ohne dabei die Parameter Reißfestigkeit oder Sauerstoffdichte negativ zu beeinflussen. Die schlanke Folie kann deshalb in einer Länge von 1.900 statt 1.500 Meter aufgerollt werden. Das macht sie effizient und preiswert“, erklärt Jan Witthinrich, Leiter Segment Folien/Netze bei der AGRAVIS Raiffeisen AG, der Muttergesellschaft des Kornhauses in Brakel. Diese Eigenschaft der Folie komme zum einen der Nachhaltigkeit zu Gute und bedeute zum anderen mehr Effizienz für den Lohnunternehmer.

Im Zuge der Kampagne für die pinke Folie werden in Kürze in der Region auch großformatige Banner aufgehängt. Die pinke Silofolie ist an allen Betriebsstellen der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH erhältlich.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram