AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen: Ungerland neu in der Geschäftsführung

27.04.2017

Dirk Ungerland verstärkt ab 1. Juli 2017 die Geschäftsführung der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH. Der 44-Jährige gilt als ausgewiesener Experte im Landhandel und ist dort seit dem Jahr 2000 in unterschiedlichen Aufgaben und Positionen unterwegs. „Wir sind froh, dass wir mit Dirk Ungerland einen absoluten Branchenkenner für uns gewinnen konnten“, betont Dr. Philipp Spinne, Geschäftsführer der Agrarholding im Mutterkonzern AGRAVIS Raiffeisen AG.

Bildmaterial zum Content
Dirk UngerlandAGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen: Ungerland neu in der Geschäftsführung
Dirk Ungerland

Ungerland wird bis zum Ende des Jahres 2017 gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Johannes Hofnagel bei der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH verantwortlich sein. Hofnagel wird sich dann aus gesundheitlichen Gründen aus dieser Position zurückziehen. „Wir sind Johannes Hofnagel außerordentlich dankbar, dass er von sich aus großen Wert auf eine geordnete Übergabe gelegt hat. Das zeugt von seinem hohen Verantwortungsbewusstsein. Seine herausragenden unternehmerischen Leistungen für die AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH stehen ohnehin außer Zweifel“, so Spinne.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dirk Ungerland in den nächsten Monaten“, unterstreicht Johannes Hofnagel. So gelinge ein nahtloser Übergang in der Leitung des Unternehmens. „Dirk Ungerland kennt sich nicht nur in der Branche, sondern auch in der Region bestens aus.“ Der neue Geschäftsführer stammt aus Ostwestfalen und wohnt mit seiner Familie in Körbecke, also mitten im Arbeitsgebiet der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH.

Johannes Hofnagel (59) ist seit dem Jahr 2005 Geschäftsführer der AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH, nachdem er zuvor bereits das Kornhaus in Warburg geleitet hatte. Mit ihm an der Spitze hat das Tochterunternehmen der AGRAVIS Raiffeisen AG eine stetige Weiterentwicklung genommen. Mit 86 Mitarbeitern erwirtschaftet die AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH einen Jahresumsatz von rund 72 Mio. Euro. Sie ist in einem Dreieck zwischen Warburg im Süden, Brakel im Norden und Trendelburg im Osten mit sechs Betriebsstellen für die landwirtschaftlichen Kunden da. Zwischen den Warburger Ortsteilen Hohenwepel und Dössel entsteht zurzeit für rund 8 Mio. Euro ein neuer Agrarhandelsstandort, der die Leistungsfähigkeit des Unternehmens für die Landwirtschaft weiter erhöht.

„Auf mich wartet eine spannende und reizvolle Aufgabe“, blickt Dirk Ungerland voraus. Er sei dankbar, dass er ab Juli an der Seite von Johannes Hofnagel in die Tätigkeit hineinwachsen könne.

Die AGRAVIS Kornhaus Ostwestfalen GmbH ist eine von zehn regionalen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften der AGRAVIS Agrarholding GmbH, die das direkte Landhandelsgeschäft mit den Landwirten betreiben.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram