AGRAVIS: Der Stier im Dunkeln

23.03.2017

Licht aus! Das gilt am kommenden Samstag (25. März) auch für das AGRAVIS-Futtermittelwerk Münster am Industrieweg. Eine Stunde lang – von 20.30 bis 21.30 Uhr – wird der markante Pellegrino-Stier an den Silotürmen nicht angestrahlt. Gleiches gilt für den großen Turm des Werkes mit dem AGRAVIS-Logo und die grüne Lichtinstallation im Treppenhaus der Verladehalle. Die Produktion von Futtermitteln Futtermitteln läuft in dieser Zeit weiter. Mit der freiwilligen Verdunklung beteiligt sich die AGRAVIS Raiffeisen AG erstmals an dem weltweiten WWF-Projekt „Earth Hour“ WWF-Projekt „Earth Hour“ und setzt gemeinsam mit der Stadt Münster ein Zeichen für den kommunalen und globalen Klimaschutz sowie für Nachhaltigkeit.

Bildmaterial zum Content


Bereits seit einigen Jahren beschäftigt sich die AGRAVIS intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit, hat in 2016 ihren dritten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und konzernweit ein Energiemanagement-System Energiemanagement-System eingeführt. Als aktives Mitglied der Allianz für Klimaschutz der Stadt Münster unterstützt die AGRAVIS somit gern die Aktion und die gemeinsame Botschaft: Klimaschutz geht nur gemeinsam!

Wenn am Samstag die Lichter ausgehen, werden im gesamten Stadtgebiet Münsters, wie in den vergangenen Jahren auch, berühmte Sehenswürdigkeiten nicht beleuchtet, beispielweise der Dom und das Schloss. Darüber hinaus beteiligen sich Millionen Menschen an der Aktion.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram