Kommunaltechnik-Trend: Elektronisch, leise und emissionsfrei in 2017 gestartet

12.01.2017

Sie arbeiten leise, emissionsfrei und leistungsstark – die innovativen Elektro- und Akku-Kleingeräte, die bald als neue Trends bei den regionalen AGRAVIS-Technik-Gesellschaften AGRAVIS-Technik-Gesellschaften verkauft werden. Verkaufsberater verschiedener Hersteller stellten den 20 Schulungsteilnehmern von verschiedenen AGRAVIS-Technik-Gesellschaften die Vorteile ihrer Produkte vor. Egal ob in der Landwirtschaft oder im Gartenlandschaftsbau oder im eigenen Garten – der Trend geht zu Elektro- und Akku-Geräten.

Bildmaterial zum Content
AGRAVIS-Technik-Mitarbeiter informierten sich über neueste Trends in der Kommunaltechnik in Borken. Im Bild eine Mähraupe von agria.Kommunaltechnik-Trend: Elektronisch, leise und emissionsfrei in 2017 gestartet
AGRAVIS-Technik-Mitarbeiter informierten sich über neueste Trends in der Kommunaltechnik in Borken. Im Bild eine Mähraupe von agria.

„Akku-Geräte sind ein neuer Markt mit starker Nachfrage“, betonte Dieter Ressemann, Vertriebsleiter für Kommunaltechnik bei der TecVis GmbH TecVis GmbH. Die Geräte mit Blei-Säure oder Lithium-Ionen-Akkus erzeugen keinerlei Geräusche oder Emissionen, daher können sie in Zelten oder Hallen genutzt werden, wo keine Abgase entstehen dürfen. Motorleistung, Hydraulik und Schräglage funktionieren leistungsstark wie bei anderen Geräten dieser Art und die Ladezeit beträgt nur eine Stunde.

Eine weitere Neuheit - allerdings nicht elektronisch - ist der Multifunktionslader „200er-Avant“ mit Handicap-Ausstattung. Per Joystick können beeinträchtigte Menschen dieses Gerät steuern und so weiter ihre Tätigkeiten rund um Haus und Hof ausüben.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram