Internationale Landtechnik-Versteigerung mit breitem Sortimentsmix

10.11.2016

Motor an, Rampe frei! Am 16. und 17. November rollen in Meppen wieder Gebrauchtmaschinen Gebrauchtmaschinen aller Art über die Auktionsbühne. Nach März und Juni ist dieses die dritte Versteigerung Versteigerung auf dem 17 Hektar großen Gelände des Veranstalters Ritchie Bros. Auctioneers in diesem Jahr. Zum zweiten Mal nach der November-Auktion in 2015 wird es eine zweitägige Veranstaltung mit einem besonders breiten Sortimentsmix werden. Unter den Hammer kommt dabei die inzwischen 25.000. Maschine.

Bildmaterial zum Content


Top-Termin für Käufer und Verkäufer von Landtechnik

Europas größte Landtechnikauktion auf dem Veranstaltungsgelände von Ritchie Bros. Auctioneers in Meppen ist ein Top-Termin für Käufer und Verkäufer von Landtechnik. Mit Bietern – Landwirte, Lohnunternehmer, internationale Händler – aus über 60 Ländern gibt es eine enorme Reichweite für die Maschinenvermarktung. Für die nächste internationale Versteigerung am 16. und 17. November zeichnet sich bereits rekordverdächtiges Interesse ab. Dabei reicht das Spektrum der angebotenen Maschinen von Traktoren, selbstfahrenden Erntemaschinen und Teleskopladern über Feldspritzen, Ballenpressen und weitere Anhängegeräte bis hin zu Generatoren. Und: Neben Gebrauchtmaschinen wird zum Teil auch fabrikneue Technik angeboten.

Gute Gründe für die Erfolgsgeschichte

Die Erfolgsgeschichte der Auktionen in Meppen hat viele Gründe. So hat der langjährige Partner, die AGRAVIS Raiffeisen AG, seit der ersten gemeinsamen Auktion im Jahr 2004 bereits selbst tausende von Maschinen beigesteuert. Darüber hinaus unterstützt das Team der AGRAVIS Technik bei der Maschinenaufbereitung sowie der Auktionslogistik, um auf dem Gelände für einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu sorgen. „Seit 2004 haben sich die Veranstaltungen in Meppen zu Europas größter Auktion für Landtechnik entwickelt. Käufer haben hier die Möglichkeit, die Maschinen zu vergleichen und aus tausenden von Produkten das für sie optimal passende auswählen. Und da es keine Mindestpreise gibt, wissen auch die Verkäufer verbindlich, dass ihre Maschine am Tag der Auktion auf jeden Fall verkauft wird“, berichtet Maximilian Wegemann, Regional Sales Manager bei Ritchie Bros. in Meppen.

Kreative Konzepte

„Die internationale Landmaschinen-Auktion hat in den zwölf Jahren ihres Bestehens nichts an Attraktivität eingebüßt. Im Gegenteil: Wir haben in Meppen ein internationales Publikum, das den breiten Sortimentsmix zu schätzen weiß. Darüber hinaus nutzen viele ausländische Händler die Auktion als Plattform für die Maschinenvermarktung”, beschreibt Guido Ottens, Geschäftführer der AGRAVIS Technik Center GmbH, die sich als AGRAVIS-Tochtergesellschaft auf die Vermarktung von Gebrauchtmaschinen spezialisiert hat. Die aktive und innovative Vermarktung ist neben Kundenorientierung und Service ein wichtiges Standbein im Landtechnik-Bereich. Europas größte Landtechnik-Auktion hat sich als kreatives Konzept in der Fachwelt inzwischen einen guten Namen gemacht.

Europas größte Landmaschinen-Auktion findet auf dem Auktionsgelände des internationalen Auktionshauses Ritchie Bros. Auctioneers an der Berliner Straße, nur ein paar Meter von der AGRAVIS Technik Center GmbH entfernt, im Meppener Euroindustriepark statt.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram