AGRAVIS-Getreidesorten 2016

Standfest, ertragsstark oder besonders widerstandsfähig? Die AGRAVIS Raiffeisen AG hat für alle Bedürfnisse und Voraussetzungen die passenden Getreidesorten passenden Getreidesorten .

Bildmaterial zum Content


Ein Überblick:

KWS Barny - der Kurzstrohtyp mit Topleistung

Zu den Neuzulassungen 2016 des Bundessortenamtes gehört die sehr ertragsstarke B-Weizen Sorte KWS Barny. Unter den Neuzulassungen in seinem Segment mit der Höchstertragsnote 9 eingestuft, konnte dieses Leistungspotenzial auch im vergangenen Jahr in den Sortenprüfungen der AGRAVIS auf dem eigenen Versuchsgut Versuchsgut Münster-St. Mauritz gezeigt werden. KWS Barny zeichnet sich durch eine gute Blattgesundheit und mittlere Fusariumanfälligkeit aus. Durch dieses gute Profil ist die Sorte auch für fusarienproblematische Maisfruchtfolgen interessant. Mit einer etwas überdurchschnittlichen Wüchsigkeit ist diese Sorte spätsaattauglich, sollte sich aber bei angepassten Saatmengen in Frühsaaten nicht überwachsen.

Celoona - die Top-Athletin

Bei den Hybridgersten zeigen sich weiterhin die Vorteile in der konstanten Ertragsstärke sowie in der Spätsaattoleranz. Hier ist vor allem die Sorte Celoona zu erwähnen. Sie besticht durch eine gute Blattgesundheit mit Spitzenerträgen auf allen Standorten. Als Einzelährentyp ist sie auch für leichtere, gerstenfähige Böden geeignet. Die Standfestigkeit sollte wie bei anderen Hybriden abgesichert werden, Celoona zeigt hier ein gutes Reaktionsvermögen auf den Einsatz von Wachstumsreglern

Fredro - überzeugt durch enorme Widerstandsfähigkeit

Im Sortiment der Triticalesorten hat sich die Sorte Fredro im vergangenen Jahr mit sehr guter Leistung auf St. Mauritz präsentiert. Die Sorte ist dank ihrer Wüchsigkeit spätsaatverträglich und weist eine gute Blattgesundheit auf, vor allem bei Mehltau und Gelbrost. Dank ihrer Pflanzenlänge und geringeren Lageranfälligkeit eignet sich die Sorte auch für Betriebe mit hohem Wirtschaftsdüngereinsatz sowie für Landwirte, die einen hohen Strohertrag erwarten. Hier sollte aber eine Absicherung mit Wachstumsreglern erfolgen.

Barolo - überzeugt durch gute Standfestigkeit und hohe Erträge

Als weitere neue Sorte kommt Barolo (Zulassung 2015) in den Anbau. Wie Fredro ist Barolo früh-mittel in der Reifeeinstufung und zeichnet sich durch eine sehr gute Blattgesundheit aus. Diese Sorte ist sehr kurzstrohig, verbunden mit einer guten Standfestigkeit, die Ertragsbildung erfolgt über mittel bis hohe Bestandesdichte, eine sehr hohe Kornzahl/Ähre bei mittlerer TKM.

Haben Sie Fragen zum Thema Saatgut oder wünschen Sie eine individuelle Beratung? Unsere Pflanzenbauberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

  • Hannover 0511 . 8075-3525
  • Münster 0251 . 682-2368

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram