AGRAVIS und RWZ Rhein-Main eG in strategischer Allianz

Seit vielen Jahren sind die AGRAVIS Raiffeisen AG und die RWZ Rhein-Main eG RWZ Rhein-Main eG als zentrale und ertragsstarke genossenschaftliche Unternehmen im Agrarhandel für Landwirte und den ländlichen Raum tätig. Beide Unternehmen haben in ihren Kernarbeitsgebieten eine maßgebliche Position in einem immer härter werdenden Wettbewerb.

Bildmaterial zum Content


„Seit Jahren verfolgen beide Unternehmen Kooperations- und Allianz-Möglichkeiten untereinander und mit Dritten, um ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu stärken“, erläutert der AGRAVIS-Aufsichtsratsvorsitzende Franz-Josef Holzenkamp.

Beide Unternehmen im Wettbewerb besser positionieren

Für die Zukunft stimmen AGRAVIS und RWZ überein, dass in ausgewählten Tätigkeitsfeldern eine konkrete Analyse erfolgt, ob und wie durch eine engere Zusammenarbeit Schlagkraft und Wettbewerbsfähigkeit der beiden Unternehmen erhöht werden können. „Dies geschieht im Sinne einer unternehmerischen Allianz bei gleichzeitiger Sicherstellung der jeweiligen Eigenständigkeit der Unternehmen. Dies geschieht außerdem mit der Intention, die jeweilige strategische Aufstellung zu stärken und beide Unternehmen im Wettbewerb besser zu positionieren“, so Dr. Clemens Große Frie, Vorsitzender des Vorstandes der AGRAVIS Raiffeisen AG.

AGRAVIS-Vorstandsmitglied Kempkes wechselt zur RWZ

Um den Willen dieser strategischen Zusammenarbeit zu unterstreichen, wird der Aufsichtsrat der AGRAVIS Raiffeisen AG einvernehmlich mit AGRAVIS-Vorstandsmitglied Christoph Kempkes (48) zum 31. Mai 2016 einen Aufhebungsvertrag schließen, damit Kempkes ab 1. Juli 2016 als Vorstandsvorsitzender bei der RWZ Rhein-Main eG tätig werden kann. Diese Entscheidung ist im gegenseitigen und positiven Einvernehmen zwischen den Aufsichtsräten beider Unternehmen getroffen worden.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram