Erfolgstipp Tankstellen-Praxistraining: Anders sein als andere

Wie kann sich eine Tankstelle Tankstelle am hart umkämpften Markt behaupten? Indem sie anders ist als andere. So lautete der wichtigste Tipp, den AGRAVIS-Tankstellenpächter und Trainingsleiter Jannis Verfürth seinen vier Teilnehmern beim Tagestraining „Shop und Bistro“ mit auf den Weg gab.

Bildmaterial zum Content
Jannis Verfürth (re.), Pächter der AGRAVIS-Tankstelle am Industrieweg in Münster, erklärte Julian Görres (li.) und Markus Nies eine Sonderaktion beim Getränkeverkauf.Erfolgstipp Tankstellen-Praxistraining: Anders sein als andere
Jannis Verfürth (re.), Pächter der AGRAVIS-Tankstelle am Industrieweg in Münster, erklärte Julian Görres (li.) und Markus Nies eine Sonderaktion beim Getränkeverkauf.

Er selbst bietet in seinem Tankstellen-Bistro zum Beispiel nicht nur industriell vorgefertigte Speisen an, sondern auch selbst hergestellten Thunfischsalat.

Je zwei Mitarbeiter der Genossenschaft Ammerland-OstFriesland eG und der Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel GmbH waren nach Münster gekommen, um am Industrieweg Neues zu erfahren und Informationen auszutauschen. Verfürth erzählte ihnen, was sie bei der Warenpräsentation und Sortimentszusammenstellung sowohl im Tankstellenshop als auch im Bistro beachten müssen, und wie bedeutsam Aktionsgeschäfte sind. „Wichtig ist, dass die Kunden im Shop den Impuls bekommen zu kaufen“, betont Verfürth. Denn vom Shopgeschäft, das bestätigen auch die Kollegen, leben die Pächter und Betreiber maßgeblich.

Neue Sichtweise auf das Tankstellengeschäft

Julian Görres ist seit zwei Jahren bei der Genossenschaft Rhein-Ahr-Eifel im Tankstellenbereich tätig. „Ich habe hier eine neue Sichtweise auf meine Tankstelle bekommen“, erklärt er. Dass er zum Beispiel regelmäßig Aktionen fahren kann, um so das Interesse der Kunden zu wecken, wurde ihm bei dem Tagestraining noch einmal deutlich. „Oder aber man kann Artikel kombinieren und zusammen verbilligt verkaufen“, ergänzt er.

Im Januar bekommen er und sein Kollege Markus Nies ein neues Warenwirtschaftssystem, das in Verfürths Tankstelle in Münster bereits eingeführt ist. Beim Tagesseminar erklärte er den Umgang mit der Technik. „Ein gut geführtes Warenwirtschaftssystem ist die Grundlage für ein gutes Geschäft“, betont Jannis Verfürth.

Umfangreichen Aus- und Weiterbildungsprogramm

Das Tagesseminar ist ein Baustein des umfangreichen Aus- und Weiterbildungsprogramms, das der AGRAVIS-Tankstellenservice AGRAVIS-Tankstellenservice Betreibern und Mitarbeitern genossenschaftlicher Tankstellen anbietet. Angehende Tankstellenleiter können zum Beispiel auch ein 14-tägiges Praxistraining absolvieren.

Julian Görres ist froh, das Tagesseminar mitgemacht zu haben: „Es war meine erste Weiterbildungsmaßnahme in diesem Bereich, und sie hat sich wirklich gelohnt. Wir werden die Informationen und Tipps mitnehmen und dann sehen, was wir vor Ort umsetzen können.“

Vom Wettbewerb absetzen

Auch Jannis Verfürth profitiert immer aufs Neue von den Trainings, die mehrmals im Jahr durchgeführt werden: „Hier geht es auch um den Austausch untereinander. Wir sprechen über unseren Alltag und auch ich bekomme viele Anregungen. Ich erfahre selber Neues und bekomme von den Teilnehmern einen objektiven Blick auf meine eigene Tankstelle.“

Den wichtigsten Tipp des Trainingsleiters Verfürth, nämlich sich mit besonderen Angeboten vom Wettbewerb abzusetzen, haben die beiden Teilnehmer aus dem Rheinischen verinnerlicht – und freuen sich, dass bei ihnen bereits etwas in diese Richtung läuft. „Wir fangen gerade an, an einer unserer Tankstellen nahe der Autobahn A 60 einen Imbiss aufzubauen. Dort bieten wir Burger an und wir holen uns noch eine Fritteuse. Das hat fast keine Tankstelle“, erzählt Görres. Jannis Verfürth hört aufmerksam zu und nickt: Das könnte ein profitables Geschäft werden.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram