Greening-Zwischenfrüchte nach Mais geplant?

Nicht wenige Landwirte haben zur Schaffung der notwendigen ökologischen Vorrangflächen ökologischen Vorrangflächen (Greening Greening ) Zwischenfrüchte nach Mais geplant. Die entsprechenden Flächen sind im Rahmen des Sammelantrags im Mai vermerkt worden. Durch die neu eingeführte Kompensationsregel besteht nun die Möglichkeit, den Zwischenfruchtanbau Zwischenfruchtanbau ohne Formalitäten auf andere Flächen zu verlegen.

Bildmaterial zum Content


Also: Da der Mais nicht wie gehofft am 20. September gehäckselt wurde, kann in Erwägung gezogen werden, die Zwischenfrucht auf noch nicht bestellten Getreideflächen auszusäen, um die Prämie zu sichern. In Anbetracht des kurzen Zeitfensters und der hohen Bodenfeuchte bietet sich die Aussaat einer Kruziferenmischung mit sehr hohen Saatstärken mit dem Schneckenkornstreuer an.

Weitere Infos zum Thema Greening hier hier .

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram