Neue Trachten dank AGRAVIS-Förderpreis

„Dat Best an´n Dorp is de Landjugend“ – mit diesem Spruch nehmen die Mitglieder Landjugend Grasberg gern an Umzügen teil. Bald schon könnten sie ihre Aussage ändern und schreiben: „Das Schönste an´n Dorp is de Landjugend.“ Denn mit dem Wunsch, sich neue Trachten zu kaufen und so Tradition und Brauchtum in ihrer Region zu pflegen, bewarb sich das Team um den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Bildmaterial zum Content
Über den Sieg beim Schlepper-Pulling 2015 und die damit verbundene Prämie von 500 Euro freuten sich am Ende die Landjugendlichen aus Rosche.Neue Trachten dank AGRAVIS-Förderpreis
Über den Sieg beim Schlepper-Pulling 2015 und die damit verbundene Prämie von 500 Euro freuten sich am Ende die Landjugendlichen aus Rosche.

Ihre Idee reichten die Landjugendlichen zusammen mit ihrer Anmeldung zum Schlepper-Pulling während der Tarmstedter Ausstellung ein. Insgesamt nahmen 13 Teams an diesem besonderen Wettkampf teil. Sie alle hatten neben den Siegeschancen auch Aussichten auf Förderung eines sozialen Projektes. Eine unabhängige Jury hatte die vielen verschiedenen Einsendungen geprüft und sich schließlich für die Landjugend Grasberg aus dem Landkreis Osterholz entschieden.

Die Entscheidung, welches Team den rund fünf Tonnen schweren Schlepper am schnellsten über die Distanz von 50 Metern ziehen kann, fiel denkbar knapp und spannend aus. Organisiert von der AGRAVIS Raiffeisen AG, der Zeitschrift Land & Forst sowie der Tarmstedter Ausstellungs-GmbH, war das Kräftemessen auf dem Außengelände der 67. Tarmstedter Ausstellung ein echter Höhepunkt. Über den Sieg und die damit verbundene Prämie von 500 Euro freuten sich am Ende die Landjugendlichen aus Rosche. Sie gewannen mit einem deutlichen Vorsprung von fast zwei Sekunden. Das Preisgeld wollen sie für einen Gas-Grill und eine Gemeinschaftsaktion nutzen. Auf Platz zwei landete die Landjugend Hollen, die damit ihre Vereinskasse um 300 Euro aufstockte. Dritter wurde das Team der Landjugend Nordloh-Tange und freute sich über 200 Euro.

Insgesamt fällt die Bilanz der zwölf regionalen Genossenschaften aus dem Elbe-Weser-Dreieck und der AGRAVIS Raiffeisen AG, die sich zusammen am „Treffpunkt Raiffeisen“ präsentierten, sehr positiv aus. An den vier Ausstellungstagen strömten mehr als 100.000 Besucher auf das insgesamt 18 Hektar große Gelände. Eröffnet wurde die Messe am Freitag unter anderem durch die Geschäftsführer der Tarmstedter Ausstellungs-GmbH, Dirk Gieschen und Frank Holle, sowie Gastredner Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes. Beim Rundgang über das Gelände, auf dem sich etwa 700 Aussteller präsentierten, gab es auch einen Stopp am „Treffpunkt Raiffeisen“. Dort unterhielt sich die Gruppe mit dem stellvertretenden AGRAVIS-Vorstandsmitglied Hans-Georg Bruns über die neuesten Entwicklungen im Agribusiness. Zum Video. Zum Video.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram