"Schule und dann?": AGRAVIS stellte sich vor

Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft, Informatikkaufleute – die AGRAVIS Raiffeisen AG bietet viele Ausbildungsmöglichkeiten Ausbildungsmöglichkeiten . Beim münsterischen Berufsinformationstag „Schule und dann?“ lernten Schülerinnen und Schüler am 12. März 2015 verschiedene Berufe bei der AGRAVIS kennen.

Bildmaterial zum Content


Auszubildende und Fachleute des Unternehmens ließen die jungen Leute hinter die Kulissen des Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmens blicken, das immerhin über 6.100 Mitarbeiter beschäftigt.

Bei einem Rundgang durch das Unternehmen am münsterischen Industrieweg zeigten die Auszubildenden ihre Aufgaben live an ihrem Arbeitsplatz, berichteten über ihre Erfahrungen und beantworteten die Fragen der Schülerinnen und Schüler. In drei Gruppen wurden unter anderem das Futtermittelwerk, der Standort der AGRAVIS-Tochtergesellschaft FS Trucks FS Trucks sowie das IT-Rechenzentrum besichtigt.

Beim Informationstag „Schule und dann?“ standen vor allem kaufmännische Berufe in der Unternehmenszentrale und die Ausbildung zum Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft, kurz Müller, im Vordergrund. Insgesamt bietet der AGRAVIS-Konzern über 500 Ausbildungsplätze in mehr als 20 verschiedenen Berufen. Die Ausbildungsquote liegt bei der AGRAVIS bei neun Prozent und ist somit höher als in vergleichbaren Unternehmen der Branche. Dazu gehören Groß- und Außenhandelskaufleute, ebenso wie Kaufleute für Büromanagement, Informatik- kaufleute, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik und Fachkräfte für Lagerlogistik. Beliebt sind bei der AGRAVIS auch die dualen Ausbildungsmöglichkeiten zum Wirtschaftsinformatiker Bachelor of Science oder zum Betriebswirt Bachelor of Arts, bei denen Studium und Berufsausbildung kombiniert werden.

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram