Raiffeisen-Gruppe startet Stromvertrieb

Die Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG weitet ihr Produktportfolio aus. Ab sofort können private und gewerbliche Kunden neben Erdgas Erdgas auch Strom Strom über diesen Verbund von 49 Gesellschaftern aus der Raiffeisen-Gruppe beziehen.

Bildmaterial zum Content


„Aufgrund der positiven Erfahrungen, die wir beim Erdgas-Vertrieb gesammelt haben, sind wir davon überzeugt, auch mit diesem Angebot erfolgreich zu sein“, erläutert Torsten Fischer, Geschäftsführer der Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG .

„Mit dem Stromvertrieb wollen wir bestehende und neue Raiffeisen-Kunden ansprechen. Er rundet das bereits etablierte Energiegeschäft Energiegeschäft der Raiffeisen-Gruppe ab. Zugleich vervollständigen wir dadurch unser Angebot an Energieträgern“, so Fischer weiter. Vermarktet wird das Produkt unter dem Namen „RStrom“. Damit wird der Wiedererkennungswert der Marke „Raiffeisen“ weiter erhöht. Denn neben Erdgas gehören auch Holzpellets Holzpellets zur „R“-Familie. Und mit der „RCard“ können Kunden in einem Tankverbund Tankverbund bezahlen, der im Herbst deutlich ausgeweitet wird.

Die Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG und ihre Verbundpartner wollen beim Stromvertrieb nicht mit den großen Playern konkurrieren, sondern vertrauen auf ihre Kundennähe und ihre Präsenz vor Ort. „Wir kennen unsere Kunden, und sie kennen uns“, betont Torsten Fischer. Das durch eine jahrelange Zusammenarbeit gewachsene Vertrauen werde sich auch in diesem neuen Geschäftsfeld auszahlen, ist Fischer überzeugt. Die Kunden profitieren von den schlanken Strukturen, die sich bereits beim Erdgas-Vertrieb bewährt haben. „Unser Vertriebsnetz erlaubt es uns, dass wir den Strom auf der Basis einer seriösen Kalkulation zu einem attraktiven Preis anbieten können.“

Einfache, nachvollziehbare Tarife mit Preisgarantien für die jeweilige Vertragslaufzeit – in der Regel ein oder zwei Jahre –, keine Vorkasse und keine versteckten Kosten: Mit transparenten Angeboten geht die Raiffeisen-Gruppe auf potenzielle Stromkunden zu. Und um die Wechselmodalitäten vom bisherigen Anbieter muss sich der Kunde nicht selbst kümmern. „Das übernehmen wir kostenlos“, berichtet Fischer. Sorge, dass in der Übergangsphase plötzlich kein „Saft“ aus der Steckdose kommt, muss niemand haben. „Die Stromversorgung ist zu jedem Zeitpunkt sichergestellt“, garantiert Fischer. Die Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG bezieht den Strom aus dem Großhandel.

Interessenten können sich direkt an ihre Genossenschaften vor Ort wenden. Hier Hier gibt es direkt eine Bestellmöglichkeit. Zusätzlich ist eine kostenlose Service-Rufnummer eingerichtet: 0800 589 36 90.

Interview mit Torsten Fischer, Geschäftsführer der Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG: „Wir können auch Strom“

Drei Jahre nach dem Start des Erdgas-Vertriebs folgt nun der Einstieg ins Stromgeschäft. Warum?
Torsten Fischer:
Wir können auch Strom. Davon sind wir überzeugt, nachdem wir beim Erdgas innerhalb eines vergleichsweise kurzen Zeitraums festgestellt haben, dass unser Angebot ein erfreuliches Echo findet. Die Kundenzahl nimmt stetig zu. Die Ziele, die wir uns im Businessplan vorgenommen hatten, wurden schon ein Jahr früher erreicht als vorgesehen. Das hat uns ermutigt, nun auch ins Stromgeschäft einzusteigen. Energie von Raiffeisen und aus einer Hand – wir glauben fest daran, dass wir damit bei unseren bestehenden Kunden und bei weiteren Interessenten landen können.

Aber der Wettbewerb ist groß. Woher nehmen Sie Ihre Zuversicht?
Torsten Fischer:
Durch die örtlichen Genossenschaften, die in der Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG zusammenarbeiten, haben wir ein sehr enges Verhältnis zu unseren Kunden. Wir kennen sie, sie kennen uns. Hier existiert ein über Jahre gewachsenes Vertrauensverhältnis, das sich auch beim Stromvertrieb als großes Plus auszahlen wird. Die Kunden wissen, dass ihre bekannten Ansprechpartner bei Raiffeisen morgen noch da sein werden. Das ist das Eine.
Das Zweite: Wir verfügen beim Erdgas über sehr schlanke Vertriebsstrukturen, auf die wir beim Strom aufsetzen können. Das verschafft uns Kostenvorteile, von denen unsere Kunden profitieren. Wir können das Produkt daher zu einem attraktiven Preis anbieten. Des Weiteren gibt es bei uns keinen Tarifdschungel. Wir haben eine übersichtliche, leicht verständliche Preisstruktur ohne versteckte Kosten und Vorkasse.

Stadtwerke als die klassischen ortsnahen Versorger werden von Ihrem Schritt vermutlich nicht begeistert sein.
Torsten Fischer:
Wir wissen, dass viele Ortsgenossenschaften in ihren Geschäftsgebieten ein gutes Verhältnis zu den jeweiligen Stadtwerken pflegen. Aber Wettbewerb fällt für die Stadtwerke ja nicht vom Himmel, sondern existiert mit der Liberalisierung des Energiemarktes schon länger. Insofern sind wir sicher, dass Stadtwerke mit dieser neuen Situation umzugehen wissen. Und wir sind auch nicht so vermessen zu glauben, dass wir als Raiffeisen-Gruppe von heute auf morgen die Rolle des Grundversorgers in Frage stellen können. Wir sehen uns als Nischenanbieter, der aber dennoch bestrebt ist, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden.

Möglicherweise scheuen Kunden vor einem Wechsel des Anbieters zurück, weil sie lästigen Schriftverkehr im Zusammenhang mit der Kündigung und der Neubestellung befürchten. Bieten Sie Hilfe an?
Torsten Fischer:
Ja, natürlich. Uns ist bewusst, dass es Verbraucher gibt, die mit dem Papierkram am liebsten nichts zu tun haben. Deshalb bieten wir an, uns um alles Notwendige zu kümmern. Dieser Service ist kostenlos. Und niemand muss befürchten, dass er zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Übergangs vom Voranbieter zu uns plötzlich ohne Strom da steht. Das wird garantiert nicht der Fall sein.

Gesellschafter der Raiffeisen Energie GmbH & Co. KG

  • Raiffeisen Warengenossenschaft Kirchwistedt eG
  • Raiffeisen Lippe-Weser AG
  • Raiffeisen-Landbund eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Osthannover eG
  • Heidesand Raiffeisen Warengenossenschaft
  • Stader Saatzucht eG
  • Saatbau Clenze eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Leese Agil eG
  • Spar- und Darlehnskasse Börde
  • Raiffeisen-Volksbank Neustadt eG
  • Raiffeisen Warenhandel GmbH
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Bassum-Harpstedt eG
  • Raiffeisen Ammerland-Saterland GmbH
  • Raiffeisen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Badbergen-Dinklage eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Gross Lessen-Diepholz eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Gnarrenburg eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Niedersachsen Mitte eG
  • Bäuerliche Bezugs- und Absatzgenossenschaft Vechta-Langförden eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Markhausen eG
  • Saatbau Stoetze eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Wardenburg eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Ammerland-Ostfriesland eG
  • Raiffeisen Weser-Elbe eG
  • Raiffeisen Centralheide eG
  • Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG
  • Raiffeisen Agrar Ankum
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Haren-Rütenbrock eG
  • raiwa eG
  • AGRAVIS Ems-Jade GmbH
  • AGRAVIS Niedersachsen Süd GmbH
  • Raiffeisen Lübbecker Land
  • AGRAVIS Energie Holding GmbH
  • Raiffeisen Handelsgesellschaft Bad Zwischenahn
  • Vereinigte Saatzuchten Ebstorf-Rosche eG
  • Agri V Raiffeisen eG
  • Raiffeisen Erzeugergenossenschaft Bergisch Land und Mark eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Haltern eG
  • LBAG Schmalenbrücke eG
  • Raiffeisen Westfalen Mitte eG
  • Raiffeisen Steinfurter Land eG
  • Raiffeisen Westfalen Nord eG
  • Raiffeisen Ascheberg eG
  • Raiffeisen Hamaland eG
  • Raiffeisen Warengenossenschaft Beelen-Ennigerloh eG
  • Raiffeisen Westmarkt Warengenossenschaften eG
  • Raiffeisen Coesfeld-Ahaus eG
  • EMS PLUS Energie eG
  • Raiffeisen Lüdinghausen eG
  • Raiffeisen Bever Ems eG