AGRAVIS überreicht Fairplay-Award im Rahmen der Aktion „Fußballer des Jahres“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG sponserte den Fairplay-Award im Wert von 500 Euro, der am Samstagabend an Stefan Herud vom 1. FC Mecklenbeck ging.

Bildmaterial zum Content
500 Euro gab es auch für Stefan Herud vom 1. FC Mecklenbeck. Er erhielt den Fairplay-Award von der AGRAVIS Raiffeisen AG. (Foto: Münsterview/ Jean-Marie Tronquet)AGRAVIS überreicht Fairplay-Award im Rahmen der Aktion „Fußballer des Jahres“
500 Euro gab es auch für Stefan Herud vom 1. FC Mecklenbeck. Er erhielt den Fairplay-Award von der AGRAVIS Raiffeisen AG. (Foto: Münsterview/ Jean-Marie Tronquet)

Im Rahmen der Wahl zu „Münsters Fußballer des Jahres“, die in diesem Jahr erstmalig stattfand, hat Bernd Homann, Leiter der Unternehmenskommunikation der AGRAVIS Raiffeisen AG, den Fairplay-Award im Wert von 500 Euro an Stefan Herud vom 1. FC Mecklenbeck übergeben. Der Fußballer hatte in einem Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 gegen den FC Münster 05 beim Stand von 2:1 für sein Team zugegeben, dass ein Kopfball von Gegenspieler Maurice Niehoff ins Tor und nicht danebengegangen war. Den Treffer wollte der Schiedsrichter damals für Nullfünf nicht geben, weil die Kugel durch das provisorisch zusammengeflickte Netz ins Aus gerutscht war. Herud machte den Referee darauf aufmerksam, dieser gab das Tor dann doch. Beim Fairplay-Award geht es darum, dass immer wieder an faires und sportliches Verhalten auf und neben dem Fußballplatz erinnert wird

AGRAVIS Raiffeisen AG Kontakt:
Industrieweg 110 48155 Münster ,
Tel:( 0251 ) 6820 FB Twitter Youtube Google+ Instagram