Hier Wächst
deine Zukunft.

IT bei der AGRAVIS hat viel zu bieten

Mark macht eine Ausbildung zum Informatikkaufmann im Bereich IT der AGRAVIS Raiffeisen AG im Münster Ich bin Mark, 19 Jahre alt, und habe im August vergangenen Jahres meine Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der AGRAVIS Raiffeisen AG in der Zentrale in Münster begonnen.

Als ich vor der Entscheidung stand, was ich nach meinem Abitur mache, war für mich klar, dass ich eine Ausbildung in dem Bereich IT machen wollte. Nach zahlreichen Bewerbungen bin ich durch Zufall auf die AGRAVIS gestoßen. Ich hatte die AGRAVIS am Anfang gar nicht in meine Überlegungen mit einbezogen, da ich mir zunächst nicht vorstellen konnte, dass ein Agrarbetrieb Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich anbietet.

Nachdem ich mich über die Ausbildung bei der AGRAVIS informiert hatte und die Ausbildung begann habe ich mich gewundert, wie vielfältig die AGRAVIS ist und vor allem wie stark der Bereich Informationssysteme (so wird der Bereich IT genannt) bei der AGRAVIS ausgeprägt ist. Die Abteilung ist mit seinen über 90 Mitarbeitern und zahlreichen Expertenteams, die ich während meiner Ausbildung durchlaufe, eine der größten Abteilungen der AGRAVIS. Das tolle bei der AGRAVIS ist, dass meine Aufgaben je nach Team völlig unterschiedlich sind und somit meine Ausbildung sehr abwechslungsreich gestaltet ist.

Telekommunikation, WebServices, Business Intelligence - nur ein paar Bereiche der Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der AGRAVIS Zum Beispiel habe ich mich in dem ersten Team („Telekommunikation“) in dem ich eingesetzt war, hauptsächlich mit dem Support von Smartphones beschäftigt. Allerdings gehörten auch die Wartung von Video- und Webkonferenzsystemen, Tablets und teilweise auch Telekommunikations-Anlagen zu meinem Aufgabenbereich. Es war jeden Tag eine neue Herausforderung in Zusammenarbeit mit meinen Kollegen oder auch alleine, neue Lösungen für Anwenderprobleme zu entwickeln. Auch im nächsten Team „Business Intelligence / WebServices“ freue ich mich auf neue Herausforderungen.

Was ich an meiner Ausbildung am besten finde, ist das super Betriebsklima innerhalb der AGRAVIS und der einzelnen Bereiche und Teams. Obwohl ich mich in der Arbeitswelt befinde, ist der Umgang mit den Kollegen weniger förmlich und streng als ich am Anfang gedacht habe. Außerdem werde ich direkt in das Team aufgenommen und nicht als „Laufbursche zum Kaffee kochen“ oder Ähnliches gesehen, sondern als Kollege wie jeder andere auch. Bei Problemen, Fragen oder Vorschlägen wird mir immer zugehört und geholfen.

Was ich auch sehr angenehm fand war, dass ich meine Ausbildung nicht alleine begonnen habe, sondern mit 14 weiteren Azubis. Das hat mir den Einstieg zu Beginn meiner Ausbildung sehr erleichtert. Mit den anderen Azubis bleibe ich in ständigem Kontakt durch verschiedene Treffen wie z.B. bei unserem „Azubi-Projekt“ oder beim gemeinsamen Mittagessen. Auch der Bereich Personal und die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) organisieren regelmäßig Treffen mit allen Azubis zum gegenseitigen Austausch und für gemeinsame Unternehmungen.

Nächster Bericht:
Begeisterung für Landwirtschaft kombiniert mit kaufmännischem Interesse