Hier Wächst
deine Zukunft.

Mir hat der Einsatz in der Verkaufsausstellung bislang am meisten Spaß gemacht,
da ich die Kunden gern persönlich berate.

Kim macht eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel Technik bei der AGRAVIS und berichtet über ihre Ausbildung Mein Name ist Kim und ich bin seit August 2013 Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel in der AGRAVIS Technik Ahaus-Borken GmbH.

Mit 16 Jahren habe ich meine Ausbildung hier in Borken begonnen. Damals wusste ich noch gar nicht genau, was auf mich zukommt. Vor meiner Zeit bei AGRAVIS hatte ich noch nicht so viel Hintergrundwissen im Bereich Landtechnik. Im Laufe der Ausbildung habe ich mich dann aber schnell für das Thema begeistern können und viel über den Bereich gelernt.

Mittlerweile bin ich im 3. Ausbildungsjahr und überzeugt, dass es eine sehr gute Entscheidung war, meine Ausbildung hier bei der AGRAVIS zu starten.

Die Arbeit ist sehr vielfältig, da ich in meiner Ausbildung verschiedene Abteilungen durchlaufe und so alle kaufmännischen Abläufe der AGRAVIS Technik kennenlerne. Mir hat der Einsatz auf der Verkaufsfläche bislang am meisten Spaß gemacht. Dort war ich 3 Monate und habe viele neue Produkte und Arbeitsabläufe kennengelernt. Tag für Tag habe ich mehr gelernt, z.B. über Rasenmäher und wie ich einen Probelauf einer Motorsäge starte. Während des Einsatzes war ich mit meinen Kollegen auch auf der Messe "Alles im grünen Bereich". Ich habe das Messegeschäft kennen gelernt und konnte unsere Kunden beraten - eine tolle Erfahrung für mich!

Mir hat der Einsatz auf der Verkaufsfläche bislang am meisten Spaß gemacht. Zurzeit bin ich im Bereich der Auftragsabwicklung eingesetzt. Dort bearbeite ich Rechnungen, schreibe Rechnungstexte, erstelle die Kassenabrechnung. Schon nach kurzer Einweisungszeit konnte ich die Aufgaben hier selbstständig bearbeiten, was großen Spaß macht. Weitere Aufgaben sind hier zum Beispiel das Einscannen von Werkstattkarten, Garantieanträgen etc.. Im Anschluss lege ich diese dann in das IT-Warenwirtschaftsprogramm ab.

Während der Ausbildung besuche ich außerdem zweimal wöchentlich das Berufskolleg in Borken.

Die Theorie in der Berufsschule gehört eben auch mit zur Ausbildung, aber die praktische Ausbildung bei der AGRAVIS ist sehr vielfältig, spannend und macht besonders viel Spaß.

Nächster Bericht:
Jeder Tag ist anders